Feeds
Artikel
Kommentare

Bild: Screenshot, Twitter

OPD

Ein interner Polizei-Bericht belegt, dass im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg Straftaten kaum mehr verfolgt werden.

„Die Größenordnung der im Görlitzer Park zu beobachtenden Drogenhändler, fast ausschließlich schwarzafrikanischer Abstammung, und der Drogenerwerber ist nach wie vor als konstant hoch einzustufen“, heißt es in dem Bericht.

Seit Jahresbeginn hat sich die Polizei immer mehr aus dem „kriminalitätsbelasteten Ort“ zurückgezogen.

Fast alle Drogenhändler haben einen Flüchtlingshintergrund und zeigen unserem Land jeden Tag, wie dankbar sie dafür sind, hier in Sicherheit und Frieden leben zu können. Ab und an kommt es zwar zu versuchten Tötungsdelikten unter Dealern oder zu roher Gewalt gegen Polizeibeamte, bei denen auch schon mal eine Kollegin sechs Gesichtsfrakturen davon trägt, aber es könnte schlimmer kommen.

Ein Hoch auf unsere Berufspolitiker …

(t.a., 26.10.2016, 19.52 Uhr)