Feeds
Artikel
Kommentare

Daumen drücken!

Foto von Erich Westendarp

OPD

Nach einem Bergsturz im Schweizer Kanton Graubünden werden immer noch acht Personen vermisst, unter ihnen sollen sich auch Deutsche befinden.

Der Abgang ereignete sich am 3369 Meter hohen Piz Cengalo. Dort hatten sich am Mittwoch nach Schätzungen bis zu vier Millionen (!) Kubikmeter Geschiebe mit Schlamm und größeren Gesteinsbrocken gelöst und waren ins Tal gedonnert.

Drücken wir die Daumen, dass die acht Vermissten noch am Leben sind! Meine Familie hat Verwandtschaft in der Schweiz; in Basel.

(t.a.)

© 2010-2020 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright