Feeds
Artikel
Kommentare

OPD

Die Partei von Geert Wilders zieht mit der Forderung nach Schließung aller Moscheen und dem Verbot des Korans in die Parlamentswahl 2017.

Der Chef der Partei PVV veröffentlichte über den Kurznachrichtendienst Twitter ein einseitiges Wahlprogramm, in dessen Zentrum eine „Ent-Islamisierung“ der Niederlande steht. Wilders will ebenso alle islamischen Schulen schließen und Migranten aus muslimischen Ländern die Einreise verwehren. Weiterhin will er das Tragen des Kopftuchs verbieten.

Aktuellen Umfragen zufolge könnte die PVV bei der Wahl stärkste Kraft werden.

Die staatlichen Zahlungen für Entwicklungshilfe und Kunstförderung sollten zugunsten einer „beträchtlichen“ Erhöhung des Verteidigungs- und Polizeibudgets wegfallen, heißt es in dem Programm.

Eine „Ent-Islamisierung“ der Niederlande halte ich für absoluten Schwachsinn. Das gilt auch für Deutschland und alle anderen EU-Länder.

Die Schließung aller Moscheen ist eine absurde Forderung. Hassprediger und Dschihad-Rekrutierer hart bestrafen und ausweisen – dafür stehe ich. Staatlich geprüfte Imame, die einen moderaten Islam vertreten, der sich mit den Landes-Gesetzen und Gepflogenheiten verträgt, müssen her. Das wäre der richtige Weg.

Eine vitale Koran-Kritik wäre in allen EU-Ländern überfällig. Da gehe ich mit. Der Koran gehört überarbeitet. Eine moderne Version, die mit den europäischen Werten und Gesetzen im Einklang steht, muss ausgearbeitet werden. Die Islamverbände werden sich dazu kaum durchringen. Diese Aufgabe muss eine EU-Expertenkommission übernehmen, und zwar schnell. Das gilt übrigens für alle islamischen Schriften und Lehrbücher, die in der EU verwendet werden.

Mit einem generellen Kopftuchverbot in der Öffentlichkeit könnte ich mich durchaus anfreunden, weil diese Tücher nur den Zweck erfüllen, die Frauen vor testosterongesteuerten Muslimen zu schützen. Nur kein Haar, kein Bein und schon gar kein Dekolleté zeigen, damit die teils extrem sexuell fixierten Muslime nicht über andere Frauen herfallen. Anders wird ein Schuh draus: Muslimische Männer haben zu lernen, dass Frauen selbstbestimmte Wesen sind, die sich ihre Sexualpartner selbst aussuchen.

Lesenswert dazu:Meine Identität ist nicht das Kopftuch.Tanya Kayhan

Wenn Wilders die staatlichen Zahlungen für Entwicklungshilfe einstellen will, zeigt er deutlich, dass er kein Politiker von Format ist. Wilders fehlt die Fähigkeit, über den Tellerrand zu schauen. Geostrategisches Denken – Fehlanzeige. Gesunder Menschenverstand – Fehlanzeige. Entwicklungshilfe mit Verstand kann erheblich dazu beitragen, dass deutlich weniger Flüchtlinge an die Türen der EU klopfen. Da muss die Kritik ansetzen. Ein Totalumbau der bisherigen Entwicklungshilfe muss vorgenommen werden, aber ganz sicher nicht die Einstellung aller Entwicklungshilfemaßnahmen.

Wilders, der selbst eine indonesisch-niederländische Mutter hat und mit einer ungarischen Frau verheiratet ist, schwingt eine fremdenfeindliche Keule, die ihm ganz schlecht steht, wenn man es genau nimmt.

(t.a., 28.08.2016, 16.30 Uhr)


© 2010-2020 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright