Feeds
Artikel
Kommentare

OPD

NRW-Finanzminister Walter-Borjans (SPD) warf der Schweiz vor, deutsche Steuersünder weiterhin zu schützen:

 

„Wenn die Schweiz zum Schutz von Steuerhinterziehern und deren Helfershelfern mit Geheimdienstaktivitäten und Spionage gegen unsere Fahnder antwortet, ist das nicht gerade ein Beleg für den vehement propagierten Sinneswandel der Eidgenössischen Finanzindustrie.“

 

Liebe Steuersünder, die ihr Schwarzgeld in der Schweiz oder sonstwo versteckt: So ein kleines bisschen kann ich es ja verstehen, dass man es mit der Steuerehrlichkeit nicht so genau nimmt. Ja, deutsche Regierungen verschwenden jedes Jahr zig Milliarden Euro. Kistenweise wird das sauer verdiente Steuergeld zum Fenster rausgeworfen. Geschichten staatlicher Fehlplanungen, Günstlings- und Misswirtschaft in Milliardenhöhe geistern regelmäßig durch die Medienlandschaft; und aus zahlreichen Entwicklungsländern fließen jede Woche Millionen von Hilfsgeldern auf private Konten korrupter Politiker, aber irgendwie muss es ja weitergehen. Deutsche Regierungen bauen ja nicht nur Mist.

Irgendwann wird es Politiker geben, die mit viel weniger Steuern viel mehr bewegen, weil viel besser, viel effizienter gewirtschaftet wird. Bis dahin müssen die hohen Steuern eben gezahlt werden.

Liebe Schweizer “Banker“, die ihr deutschen Steuerflüchtlingen wissentlich Zuflucht gewährt: Ihr seid Lumpen. Ihr seid kein Stück besser als gemeine Taschendiebe, Räuber oder Einbrecher, die alten Leuten den Familienschmuck stehlen. Ihr seid Kriminelle. Die Abschlüsse Eurer Elite-Universitäten sind weniger wert, als die Zeugnisse von Real-Schülern, die ein einfaches aber rechtschaffendes Leben führen.

(t.a., 01.05.2017, 17.25 Uhr)

 

© 2010-2019 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright