Feeds
Artikel
Kommentare

Screenshot Twitter

 

Thüringens AfD-Fraktions-Chef Björn Höcke ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zur deutschen Gedenkkultur von einer Gedenkstunde des Landtags für die Opfer des Nationalsozialismus ausgeschlossen worden.

Die AfD wäre gut beraten, sich schnellstens von Björn Höcke zu trennen. Wie auch immer das funktionieren könnte – Höcke ist eine Schande für die AfD und eine Schande für die Parteienlandschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Höcke hatte vergangene Woche offensichtlich mit Blick auf das Holocaustmahnmal in Berlin in einer Rede in Dresden gesagt: „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

Höcke war wegen seiner Äußerungen schon von der Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Buchenwald am Nachmittag ausgeladen worden.

Wenn ich an meine Familienangehörigen denke, die auf der Flucht von Königsberg nach Halle umgekommen sind, könnte ich diesem Menschen ins Gesicht spucken, für seinen völkischen Dreck, den er schon mehrfach in der Öffentlichkeit abgesondert hatte. Und der war Geschichtslehrer?

(t.a., 27.01.2017, 19.19 Uhr)

© 2010-2019 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright