Feeds
Artikel
Kommentare

OPD

“Den Letzten beißen die Hunde“, heißt ein Sprichwort. Dennoch war ich heute Nachmittag freudig überrascht, dass ich in der Verkaufsstelle meines Vertrauens keine Bio-Eier mehr bekam. Das Fach mit den preiswerteren Eiern aus industrieller Eierproduktion (Legebatterien) schien fast unberührt. Eine halbe Kompanie hätte man damit noch durchfüttern können. Die große Kiste, in der sonst meine bevorzugten Exponate liegen, war bis auf den Grund ausgeleert. Nix mehr da …

Mit dem Wissen, dass eine Legebatterie-Henne nur 550 cm² Platz zum Leben hat, würden mir solche Eier glatt im Halse stecken bleiben, falls ich die essen müsste. Kommt mir nicht in die Tüte. Nur Eier von glücklichen, frei laufenden Hühnern will ich haben. Selbst wenn ich dafür noch einen Weg auf mich nehmen muss. Der nächste Konsum ist nicht weit …

Freiheit und Verantwortung im täglichen Leben. Sogar beim Eierkauf kann man die Welt ein bisschen verbessern. Denken mehr Menschen so, können die Hühnerbarone ihre Folterkammern irgendwann verschrotten. Mit der sonstigen Massentierhaltung verhält es sich ebenso.

Das Foto habe ich im April für mein Archiv gemacht, weil ich irgendwann mal was darüber schreiben wollte.

(t.a., 21.06.2016, 21.49 Uhr)

 

© 2010-2020 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright