Feeds
Artikel
Kommentare

Che Guevara, Foto von Engin Akyurt

OPD

Che Guevara – der gescheiterte Messias der Weltrevolution, schrieb Peter Gaupp im Oktober auf nzz.ch. Zeilen, die nachdenklich machen . . .

An anderer Stelle wird Che Guevara folgendes Zitat zugeschrieben: “Wenn ich eine Atombombe hätte, würde ich sie auf die zentralen strategischen Punkte der U.S.A., inklusive New York abwerfen.”

Vom ’großen Commandante’ soll auch diese Aussage stammen: “Mein größter Traum ist es, eines Tages zu einer Tötungsmaschine zu werden!”

Auf Geo ist u.a. zu lesen: „Dass er brutal war und rücksichtslos, dass er die Menschheit in einen dritten Weltkrieg gestürzt hätte, wenn er gekonnt hätte, dass er Männer eigenhändig hingerichtet hat (…)“

Da greift auch meine Philosophie über die heren Taten, welche „jeden begangenen Frevel um ein Vielfaches überstrahlen“ nicht mehr. Der ’große Commandante’ hat zu viele rote Linien überschritten . . .

Mit Che Guevara bin ich durch!

(t.a.)