Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Arbeitsmarktpolitik' Kategorie

Stuttgart hat Eier

Bild: Screenshot Stuttgart Kampagne gegen Zwangsprostitution OPD Respekt für diese mutige Kampagne! Guter Aufrüttler, aber leider nicht zu Ende gebracht. Wieder einmal … Brutale Menschenhändler und Zuhälter mit Migrationshintergrund gehören SOFORT und FÜR IMMER aus Deutschland ausgewiesen; hinweg in deren Heimatländer; zurück an die Orte ihrer Ahnen. Wann wird hier mal jemand richtig durchgreifen? Unter [...]

Schlagworte: gefakte Arbeitslosenstatistik, manipulierte Arbeitslosenzahlen, falsche Arbeitslosenquote, Arbeitsmarkt, Erwerbslosigkeit, kapitale Volksverdummung, mieser April-Scherz, Fake News, geschönte Statistik talentfreier Staatsarchitekten …

Bild: Screenshot, Twitter OPD Der Umstand, dass die EU-Kommission und eine Mehrheit der EU-Politiker Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP verabschieden wollen, spricht Bände über die Qualität des politischen Personals. Diese Verträge beinhalten erhebliche Risiken und gehen eindeutig zu Lasten des Gemeinwohls, der kommunalen Selbstverwaltung, der Demokratie, der öffentlichen Daseinsvorsorge, des Umweltschutzes und auch zu Lasten [...]

OPD Es ist schwer zu verstehen: Seit 2010 ist der Afghane Tavus Qurban in Deutschland, seit April 2012 arbeitet er bei der bayerischen Firma Strasser Bau als Bauarbeiter. Und jetzt, vom 1. Oktober an, wird seine Arbeitserlaubnis nicht verlängert. Der Grund: Sein Asylantrag wurde abgelehnt. WÄRE UNTER MEINER FÜHRUNG UNDENKBAR! DER MANN DÜRFTE DEFINITIV IN [...]

OPD Ein kleiner Babyboom in Deutschland, jubeln die Medien, ohne weiter darüber nachzudenken: In Deutschland sind so viele Kinder zur Welt gekommen wie seit 15 Jahren nicht mehr. Rund 738.000 wurden geboren, das waren 23.000 Neugeborene oder 3,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Zahlen heute mitteilte. Verantwortungsvolle [...]

Foto: Pixabay OPD Wir sollten wirklich niemanden, keinen einzigen Flüchtling zwingen, sich in unsere Gesellschaft zu integrieren, unsere Sprache zu lernen und eine Ausbildung abzuschließen. Aber wir sollten uns rigoros von denen trennen, die uns nur Kopfzerbrechen und Ärger bereiten. Von den Flüchtlingen, die aus Afghanistan, Syrien oder dem Irak nach Deutschland geflohen waren und [...]