Feeds
Artikel
Kommentare

Pressemitteilungen

Sehr geehrte Damen und Herren der schreibenden und sendenden Medienzunft,

schriftliche Interviewanfragen gern an meine E-Mail-Adresse toniaigner@web.de oder an mein Postfach senden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Toni Aigner

Pressemitteilung                                                                  

Masterplan für Deutschland, Europa und die Welt

 

Halle (Saale), im Juli 2019 / Die Spaltung unseres Landes und der Europäischen Union würden exzellente Staatsarchitekten zeitnah stoppen bzw. gar nicht erst zugelassen haben. Weltklasse-Politiker, die ihr Handwerk verstehen, die das große Ganze im Blick haben, die könnten wir längst haben. Die Deutschen und die Völker der Welt.

Der ehemals erfolgreiche Unternehmer Toni Aigner (53) glaubt den Heiligen Gral der Weltverbesserung gefunden zu haben. Aufbruch und Erneuerung nach Hallenser Art . . .

Um mehr als 150 Milliarden Euro könnten alle rechtschaffenen Menschen und Unternehmen in ganz Deutschland entlastet werden. Jedes Jahr. Es bräuchte nur einen großen, effektiven und nachhaltigen Feldzug gegen jegliche Form der Kriminalität und staatlichen Misswirtschaft – und massive Investitionen in die Zukunftsmärkte KI, Robotik, IT, Technologie, medizinische Forschung, Klimaschutz, grüne Energien, Staatskunst usw. usf.

Hohe Steuer- und Abgabenbelastungen; ungerechte Löhne; Mini-Renten; Kinder- und Altersarmut; Wohnungsnot und Mietenwahnsinn; Zukunftsängste; wöchentliche Milliardenschäden durch Kriminalität und staatliche Misswirtschaft; 10.000 Suizide p.A. etc. etc. könnten längst aus den Staatsbilanzen gestrichen sein, wenn in unseren Parlamenten nahezu perfekt arbeitende Politiker/innen ihren Dienst verrichten würden.

Jeder weiß um die Schwächen unserer Politiker und Parteien. Jeder kennt die Missstände und Fehlentwicklungen in Deutschland, in Europa und in der Welt. Der einzige Weg, um größere Talente für politische Karrieren zu begeistern, wäre eine attraktivere Vergütung und Eignungstests für alle Parlamentarier. Das fünffache Geld, 60 Prozent davon als Leistungslohn, damit lockt man große Talente und Kapitänspersönlichkeiten in die Politik. Drei / vier Milliarden Euro mehr für handverlesene Politiker ausgeben, aber dafür mindestens 100 Milliarden Euro im Jahr sparen.

Jetzt ist die Zeit zu handeln. Höchste Zeit für radikale, aber sozial gerechte Reformen. Wir sind gerade im Begriff, unsere Schlüsselbranchen an geschicktere (und rabiatere) Marktteilnehmer zu verlieren. Unser Wohlstand und die Zukunft der Europäischen Union sind in großer Gefahr . . .

Für eine Zusammenarbeit mit allen Regierungsparteien wäre Toni Aigner jederzeit bereit, wenn seine Reformideen dadurch zeitnah auf fruchtbaren Boden treffen. Andernfalls konzentriert er sich auf die mögliche Teilnahme an den nächsten Landtagswahlen im Frühjahr 2021, in Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen zum sogenannten ‘Masterplan für Deutschland, Europa und die Welt‘ findet man im Internet unter https://www.toniaigner.de/index.php/masterplan-fuer-deutschland-europa-und-die-welt/.

Wer mehr über Toni Aigners Weltverbesserungsprojekt lesen möchte, wird unter www.opd-politik.de und http://deutsche-stiftung-politik.de/ fündig. Nicht alle Ideen werden jedermanns Geschmack treffen, aber genügend Stoff für vitale Debatten liefert der selbsternannte König der Weltverbesserer aus der Händelstadt Halle allemal.

Nachtrag vom 12.11.2020

Werte Medienvertreter*innen,

Sorry für unsere harten Angriffe, aber wir haben es viele Monate und Jahre zurückhaltend und höflich versucht. Auch mit persönlichen Anschreiben per E-Mail an Hunderte Journalist*innen und Medienhäuser. Eine befriedigende Antwort auf unsere Fragen bekamen wir nie. Meistens gar keine.

Warum überblicken Sie das große Ganze nicht? Warum erfüllen Sie Ihren Auftrag nicht? u.a. Kritik- und Kontrollfunktion inkl. Wissensvermittlung. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Funktionen_der_Massenmedien. Warum gibt es in diesem Land keinen einzigen Weltklasse-Politik-Journalisten, keinen exzellenten Staatsdenker und kein Medienhaus, das auf Weltklasse-Niveau arbeitet?

Tausende Journalist*innen vermögen es nicht, Angela Merkels bisherige 2-Billionen-Euro-Misswirtschaft zu hinterfragen – und einzudämmen. Niemand legt das ganze Schadbild der gigantischen Misswirtschaft aller Parteien offen. Deutschland und die EU könnten ohne gravierende Missstände sein, die halbe Welt auf einem viel besseren Weg, wenn Journalisten /Medien einen exzellenten Job machen würden. Die Politik braucht nur die staatliche Misswirtschaft und jegliche Spielarten der Kriminalität rigoros zurückzudrängen. Dann würde alles gut werden. Ein starkes Fundament gelegt. Aber ohne Eignungsprüfungen und deutlich mehr Geld (inkl. Erfolgsprämien) für Politiker*innen, wird das nichts werden. Debatten darüber stößt kein Journalist, kein Medienhaus an. Warum?

Nach unseren langjährigen Beobachtungen fördert und deckt die gesamte Medienzunft die politische Misswirtschaft aller Politiker*innen /Parteien. Und von schwachen Parteien profitieren die gesamte organisierte Kriminalität, Mafia, Clans und Banden in hohem Maße. Uns stellt sich die Frage, ob zahlreiche Journalist*innen und Medien-Kapitäne von Kriminellen erpresst und/oder finanziell bedacht werden, damit sich möglichst nicht viel ändert.

Da wir auf unsere unzähligen Fragen bisher keine befriedigenden Antworten von Journalist*innen bekommen habe, stufen wir dieses Schweigen ab sofort als Geständnis ein, dass weite Teile der Medienzunft einem geistig beschränkten bis skrupellosen Netzwerk aus Politik, Wirtschaft, Kapital, Medien, organisierter Kriminalität und Legionen ihrer Profiteure angehören, dass unser Land, Europa und die halbe Welt fürs persönliche Fortkommen rücksichtslos ausplündert – und dabei u.a. Millionen Bundesbürger um ihr Lebensglück betrügt. Und ein ganzes Land um eine großartige Zukunft.

Sollte unsere Wahlkampfbörse gefüllt sein, bevor die gesamte Medienwirtschaft bei der Beichte war und umgesteuert hat, wird die Hölle über Sie hereinbrechen. Volkszorn und Pranger statt Amnestie. Die kalte Wut betrogener Generationen wird Sie bis ins Mark treffen. Jeden Politik-Journalisten und Medien-Kapitän unseres Landes. Von jedem Wahlkampfpodium und bei jeder sich bietenden Gelegenheit werden wir mit den Fingern auf unsere verkommenen Medien zeigen. In allen nur denkbaren Medienformaten werden wir einen Krieg gegen Ihre verkommene Branche führen, bis Ihr Lumpen bei der Beichte wart und umgesteuert habt. Ihre Branche hatte eine große Mitschuld an der 2008er Finanzkrise. Ihre Branche zersetzt unsere Demokratie und behindert das Staatsgelingen erheblich. Wenn das Millionen Mitbürger*innen verinnerlicht haben, möchten wir nicht in Ihrer Haut stecken.

Auch aufgrund Ihrer schwachen Arbeit haben wir in Deutschland jährlich 100 Mrd. € Geldwäscheaktivitäten; sanierungsbedürftige Schulen, Straßen und Brücken; eine im 9. Jahr gestiegene Drogenkriminalität; jährlich 9.000 Suizide und 40.000 Tote durch Krankenhauskeime; einen scheiternden Generationenvertrag aufgrund zu wenig Geburten; Hungerlöhne; staatsschädigende Hartz IV Gesetze; Mafialand Deutschland; Clans, Banden und Kriminelle mit Migrationshintergrund im Überfluss; lahmes bis gar kein Internet in zahlreichen Regionen des Landes; 70.000 Einbrüche und 300.000 geklaute Fahrräder p.A.; ungleiche Vermögensverteilung; Pflegenotstand; Ärztemangel; teils extrem niedrige Renten; Kinder- und Altersarmut; hohe Steuern und Abgaben; zu wenig Kita-Plätze usw. usf. …

Sie haben es in der Hand. Ein weiter so. Mit allen Konsequenzen. Oder ein Umdenken mit einer journalistischen Qualitätsoffensive, die unserem Land, allen Bürgern, der großartigen Europäischen Idee und der halben Welt eine fantastische und friedliche Zukunft ermöglicht.

Denken Sie um, bevor unser schönes Land und die großartige Europäische Idee vor die Hunde gehen. Ohne Weltklasse-Medien wird es keine Weltklasse-Regierungen und –Politiker*innen geben.

Diese Zeilen können Sie gern an alle Medienmacher und Journalist*innen verteilen oder veröffentlichen. Nicht nur im Interesse unseres Landes und der gesamten Bevölkerung. Es geht auch um Ihren Hintern.

Mit freundlichen Grüßen

Offensive Partei Deutschland / OPD.

Staatsdenker, Reformer, Weltverbesserer, Intellektuelle

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Toni Aigner

Organisation: Offensive Partei Deutschlands / OPD.

Standort: D- 06116 Halle (Saale)

Telefonnummer: 0177 638 7226

E-Mail: toniaigner@web.de

 

© 2010-2021 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright