Feeds
Artikel
Kommentare

fremdschämen

Bild: Das Capitol in Washington mit Schattenseiten

OPD

Anthony Scaramucci (53), frisch gebackener Kommunikationschef von US-Präsident Donald Trump, beschimpfte und verunglimpfte den Stabschef des Weißen Hauses, Reince Priebus und Trumps Chefstrategen Steve Bannon auf einmalige Weise:

Priebus sei ein „verdammter paranoider Schizophrener, ein Paranoiac.“

Über Bannon sagte er: „Ich will diesem Land dienen“, so Scaramucci. Und weiter: „Ich bin nicht Steve Bannon, ich versuche nicht meinen eigenen Schwanz zu lutschen.“

Scaramucci polterte ebenfalls über die Zeitung „Politico“, die darüber berichtete, was er in seiner Auskunftserklärung für Einnahmen und Besitz angegeben hatte. „Ich habe nichts falsch gemacht bei der Offenlegung meiner Finanzen, die werden sich also selbst f*ck*n müssen“, so der neue Kommunikationschef.

Man ist ja eigentlich weit weg von diesen Peinlichkeiten, hier, im alten Europa, aber in mir lösen diese und andere Äußerungen aus dem weißen Haus großes Unbehagen aus.

Man macht sich wirklich Sorgen …

(t.a.)


Nachtrag vom 01.08.2017

Nach nicht mal zehn Tagen verlor Anthony Scaramucci seinen Job als Kommunikationschef wieder. „Ein toller Tag im Weißen Haus!“, twitterte Donald Trump kurz darauf. Noch vorige Woche hatte er diese fragwürdige Personalie hochgepriesen.

Was für ein Irrenhaus …

© 2010-2020 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright