Feeds
Artikel
Kommentare

Wählen gehen . . .

OPD

Wir bewegen uns zu wenig. Mehr Herz-Kreislaufstörungen, Diabetes, Brust- und Darmkrebs sind die Folge. Also besser mal wieder einen ausgedehnten Spaziergang machen.

Wir essen nicht zu viel, wir bewegen uns zu wenig

Mehr Wege zu Fuß zu machen. Ist gar nicht so schwer. Vor allem heute. Ein Spaziergang zum Wahllokal – mit der ganzen Familie – wäre doch ein prima Anlass, der eigenen Gesundheit etwas Gutes zu tun. Das ist die gute Nachricht.

Die schlechte: Das reicht nicht. Selbst einmal Fitnessstudio pro Woche kann nicht ausgleichen, was wir den größten Teil unseres wachen Lebens tun: Wir sitzen. Am Schreibtisch, vorm Fernseher und Computer, im Auto. Dabei reduziert sich unser Fett- und Blutzuckerstoffwechsel auf ein Minimum.

Sitzen ist das neue Rauchen

Sitzen ist unabhängig vom Bewegungsmangel ein eigener Risikofaktor. Wer seinen Fernsehkonsum im Liegen erledigt, freut sich zu früh: Kein Deut besser. Höchstens für den Rücken. Stehen dagegen gilt als leichte körperliche Tätigkeit. Gehen wäre super. Zum Wahllokal gehen, am heutigen Bundestagswahl-Sonntag.

Es geht um viel mehr als Sie denken …

Bleiben Sie gesund!

(t.a.)

© 2010-2020 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright