Feeds
Artikel
Kommentare

Elbe-Hochwasser in Meißen bei Dresden. Mit einer intelligenteren Hochwasserpolitik könnten viele dieser Katastrophen verhindert werden.

OPD
Vielleicht setzt sich diese Erkenntnis ja irgendwann überall durch: Nicht immer höhere Deiche sind der “Stein der Weisen“ in Hochwasserzeiten, sondern mehr Raum für unsere Flüsse.

Im Lödderitzer Forst bei Aken kann sich die Elbe ab sofort mehr ausbreiten. Dort steht die Deichrückverlegung vor dem Abschluss. Die neu gewonnene Überflutungsfläche wird beim nächsten großen Hochwasser zu einer Absenkung des Wasserpegels um bis zu 28 Zentimeter führen.

Viel Zeit verstrichen: Warum benötigte dieses Projekt 17 lange Jahre? Sowas muss viel schneller gehen.

Laut Bundesumweltministerium umfasst das Projektgebiet in den Elbauen zwischen Dessau und der Saalemündung insgesamt 5.800 Hektar. Demnach ist das Gebiet national und international bedeutsam, da dort viele Vogelarten brüten, rasten oder durchziehen. Ein großer Teil des Auenwaldes sei bisher durch den alten Elbdeich von Überflutungen abgeschnitten gewesen.

(t.a., 16.05.2017, 10.18 Uhr) 

© 2010-2021 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright