Feeds
Artikel
Kommentare

Der Wahlomat der Bundeszentrale für politische Bildung ist keine Entscheidungshilfe für Unentschlossene. So ein Mumpitz. Mit 38 Fragen die Welt verändern?

Wahl-O-Mat 2016 – nein danke!

Fast möchte ich meinen, dass wir verschaukelt werden und die Altparteien gut dastehen sollen. Mindestens 100 Fragen gehören da rein. Und zwar die richtigen Fragen. Dinge, die uns bewegen, die unseren Alltag berühren und nach Veränderung schreien. Auch die Fragestellung zu einem Thema sollte unmissverständlich formuliert sein. Ein faules Spiel?

Deutlich interessanter als der stets beworbene Wahl-O-Mat ist die Seite „wen-waehlen.de“, die in einer Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim erstellt wurde. Nicht perfekt, aber schon hilfreicher.

(t.a., 22.02.2016, 19.05 Uhr)

© 2010-2021 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright