Feeds
Artikel
Kommentare

Bild: Tätowierer bei der Arbeit

OPD

Anlässlich der 25. “International Tattoo Convention Frankfurt“ ein Beitrag zum Thema “Safer-Tattoo“.

Tattoos sind schon länger gesellschaftsfähig und nicht nur bei “schweren Jungs“ in Mode; Schüler, Hausfrauen und Banker lassen sich heute in großer Zahl stechen, aber es lauern auch erhebliche Gefahren, wenn Tätowierer wichtige Regeln nicht einhalten.

Thema Hygiene: Die Tattoo-Nadel dringt in die Haut ein, hinterlässt kleinste Wunden und kann so zu Infektionen führen. Wenn die Geräte nicht regelmäßig desinfiziert werden, können sie leicht HIV oder Hepatitis C übertragen.

Auch schwere Entzündungen sind möglich. Im Netz machen immer wieder Horrorgeschichten die Runde, bei denen zum Teil sogar Gliedmaßen amputiert werden mussten. Selbst einen Erste-Hilfe-Kurs muss kein Tätowierer machen, obwohl immer wieder Leute zusammenklappen, weil ihnen der Stress zu viel wird.

Ergo: Ein Befähigungsnachweis für Tätowierer muss schnellstens Realität werden.

Ein interessanter Beitrag zum Thema findet man auf mz-web.de

(t.a., 27.04.2017, 12.16 Uhr) 

© 2010-2021 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright