Feeds
Artikel
Kommentare

Auf Sachsen kommen großartige Veränderungen zu: Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) will mit dem neuen Schulgesetz die Lehrpläne ausdünnen und auch die Stundenzahl reduzieren. Statt Wissen, das später kaum zu gebrauchen sei, sollen die Kinder und Jugendlichen verstärkt Sozialkompetenzen und Werte vermittelt bekommen. Damit rennt Frau Kurth bei mir offene Türen ein.

Vor mehr als fünf Jahren schrieb ich einen Beitrag zu diesem Thema. „Ein neues Schulfach mit dem Namen Lebensschule muss her“.

„Es bringt uns allen für die Zukunft nur wenig, wenn unsere Schulabgänger laut Zeugnis zwar gut gebildet sind – es aber an sozialen Kompetenzen, an Verlässlichkeit, Engagement und Verantwortungsgefühl mangelt“, sagte Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Mittwoch der Leipziger Volkszeitung.


 

Sämtliche Bildungseinrichtungen sollten darüber nachdenken, ein neues Schulfach mit dem Namen Lebensschule einzuführen. Das würde allen Schüler/innen und unserer Gesellschaft sehr gut tun und weiter helfen.

(t.a., 16.04.2016, 16.58 Uhr)

© 2010-2022 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright