Feeds
Artikel
Kommentare

OPD

Es ist ein Trauerspiel, dass – wie so oft in der Geschichte – etablierte Parteien, die den Karren über viele Jahre allmählich in den Dreck gefahren haben, immer wieder auschließlich von radikalen, von unwürdigen Kräften ausgebremst und abgewählt werden. Der “Messias“ mit Geist, Maß und Mitte muss wohl noch geboren werden. Kein politischer Mozart in Sicht …

Geert Wilders scharfe Kritik am Islam ist streckenweise richtig. Seine pauschale Forderung, alle Moscheen zu schließen und Migranten aus muslimischen Ländern die Einreise zu verwehren, ist aberwitzig, falsch, gefährlich und dumm. Seine Forderung nach einer Ent-Islamisierung der Niederlande ist totaler Irrsinn.

Wäre Wilders an der Macht, so sein “Programm“, würden die staatlichen Zahlungen für Entwicklungshilfe und Kunstförderung wegfallen. Der Mann spinnt doch. Kluge Entwicklungshilfe kann wirtschaftliche Vorteile und Arbeitsplätze schaffen. Wilders Forderung nach einem EU-Austritt halte ich für falsch. Die EU muss “nur“ reformiert und neu aufgestellt werden.

So langsam glaube ich, dass Typen wie Trump, Le Pen, Wilders, Gauland, Höcke etc. wohl kalkuliert und langfristig aus dem Hintergrund aufgebaut und finanziert werden, damit die Seilschaften der Altparteien immer weiter am Ruder bleiben können, weil die Wähler sich am Tag X ja doch nicht mit einer großen Mehrheit hinter die neuen, extremen Parteien stellen, aber zwischenzeitlich mal im Glauben sein durften, dass sich bald was ändern könnte. Quatsch? Ja, möglicherweise …

(t.a., 14.03.2017, 18.08 Uhr)


© 2010-2021 Toni All Rights Reserved -- Copyright notice by Blog Copyright